schlimmer geht immer

füttern verboten!?

jeder mensch hat seine ganz eigene sichtweise zu umstrittenen themen. man kann über todesstrafe, hausgeburt, wahlverhalten der amis und umweltschutz trefflich streiten. unter einer bedingung: man ist informiert, blubbert nicht milchmädchen-mäßig und man bleibt sachlich. und da genau liegt mein problem! jedesmal, wenn ich über hitzige diskussionen auf meiner blogrunde stolpere, in der kleine netz-klugscheißer mist von sich geben und diesen noch nicht mal in sozial verträgliche worte packen können, jucken meine finger und zwei stimmen streiten in meinem kopf. schreibst du jetzt deinen senf dazu? (in der gewissheit, dass du dich eh nur aufregst) oder hältst du die griffel still? wenn man jedem troll futter gibt, führt das schließlich zu nichts gutem. manchmal schaffe ich es, nur einen kommentar abzugeben und dann immer wieder auf den zurück-button zu klicken. warum ist das so schwer, 99% des mistes nicht zu lesen? einfach zu ignorieren und weiter zu surfen, in der hoffnung auf ein schickes rezept, ein nettes foto oder witzigen gedanken zu stoßen? ist es nur meine impulsivität …

der aktuelle anlass zu diesem gedankengang ist übrigens hier zu finden: Arzt an Board – Frau Grün hat es nicht anders gewollt.

(vom temperament ähnlich veranlagt wie frau k.? klick auf eigene gefahr ;))

14 comments for “füttern verboten!?

  1. Amy
    3. November 2012 at 22:52

    Oh ja… ich weiß was du meinst.

  2. 3. November 2012 at 17:34

    Ohhhh ich kann da soooo mitfühlen… ich würde am liebsten auch immer meinen Senf dazu geben, auch wenn man ihn a) meist nicht verstehen würde, weil es dann doch zu hoch is für diejenigen und b) ich mich noch mehr aufrege… Ich rufe mir dann immer die Worte meines Therapeuten in den Kopf… „Frau I., Sie können die Welt nicht ändern“ wahlweise „Sie wissen ja, es gibt hochintelligente, intelligente und nicht ganz so intelligente Menschen“

    • 4. November 2012 at 17:48

      recht hast du. ich schaffe es meistens nicht, mich zurückzuhalten….

  3. 3. November 2012 at 12:05

    Haha, nachdem ich das Ding samt Kommentaren gelesen habe, weiß ich, was du meinst…mich hat’s auch in den Fingern gejuckt, da mitzuschreiben, habe es aber dann doch lieber gelassen…;-9

    • 3. November 2012 at 12:08

      Bloß nicht an Kommentaren sparen 😉 Wir freuen uns über jeden (vernünftigen), der nicht auf einer Troll-welle mitschwimmt und die arme Spekulantin fertig machen will 🙂

    • 3. November 2012 at 13:55

      du bist halt stärker als ich 😉

      • 3. November 2012 at 23:55

        Ich finde in diesem Fall haben die PJler sehr gut und sachlich auf die zuweilen sehr emotionalen Zerrisse der Leserschaft geantwortet, daher sehe ich nicht so die Notwendigkeit mich als fachfremde Person zu äußeren. Eine wichtige Ergänzung kam von Marmotta…Leider wird das aber am Kliniksalltag nichts ändern. Manche Menschen (mich eingerechnet) kommen gerade mit der Situation der ständig wechselnden Assistenzärzte nicht zurecht und in diesem Fall fehlte es der Frau „vermutlich“ – durch mir nicht bekannte innere Konflikte- wirklich an einer vernünftigen Realitätseinschätzung… Das hätte dann spätestens die Oberärztin merken müssen und einen Psychologen/Psychiater auch noch ins Boot holen sollen…Einfach auch aufgrund des höheren Zeitkontingents…Aber viele kleinere Häuser haben nicht mal vor Ort einen Psychologen und selbst in Uniklinika ist es keineswegs üblich…und manchmal eröffnet sich die Tragweite eines Problems eben erst, wenn etwas schlimmes passiert ist…Die Frage ist, ob man so etwas eben besser verhindern kann oder nicht??? Denn selbst der Psychologe hätte vermutlich nicht alle Personen miteinander rückgekoppelt…Also z.B. die Hebamme auf eine Linie mit den Ärzten gebracht, um die Frau nicht noch in ihrem Wahn zu unterstützen…Aber damit kommt man gleich zum nächsten Punkt: Wie steht es denn mit dem Verhältnis von Hebammen zu Ärzten etc…??? (Leider läuft das auch nicht überall konfliktfrei ab…) Kann man diese Abstimmungsfehler generell beseitigen und verbessern???
        (Irgendwie habe ich mich jetzt wohl doch inhaltlich geäußert und kann mir die Trollkrone aufsetzen… )

      • 3. November 2012 at 23:58

        heee, falsches Blog *hihi* Wir sagen trotzdem Danke für deinen Kommentar 😉

      • 4. November 2012 at 17:45

        he, gar nicht falsches blog ^^

  4. 3. November 2012 at 12:03

    sehr guter Artikel – wir haben sehr geschmunzelt 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: